Aktuelle Testberichte

Sonax Xtreme Brilliant Wax 1 Hybrid NPT im Vergleich

Sonax Xtreme Brilliant Wax 1 Hybrid NPT im TestDas Spezialwachs „SONAX XTREME Brilliant Wax 1 Hybrid NPT“ soll für eine maximale Farbauffrischung und einen erstklassigen Tiefenglanz sorgen. Noch dazu lässt es sich laut Hersteller kinderleicht auspolieren und ist sehr ergiebig. Wir haben gestestet, ob dieses Produkt tatsächlich so hochwertig ist.


Verpackung und Lieferumfang
Wir erhielten bei der Lieferung eine stabile PET-Flasche mit einem Inhalt von 500 Millilitern. Auf Vorder- und Rückseite befanden sich viele wichtige Produktinformationen.

Handhabung & Verarbeitung
Aufgefallen ist uns gleich zu Beginn unseres Tests die angenehme Konsistenz des Produkts. Das Wachs ist flüssig und fühlt sich sehr geschmeidig an. Kein Wunder: Laut Hersteller kommt es ohne einen Schleifmittelanteil aus. Es sollte auch grundsätzlich nur auf sauberen Fahrzeugen angewendet werden. Das Auftragen funktionierte dann auch tatsächlich kinderleicht: Flasche vor Gebrauch schütteln, Wachs auftragen, kurz einwirken lassen und dann auspolieren. Wichtig: Die Flüssigkeit sollte nur sehr sparsam aufgetragen werden! Wir verwendeten einen speziellen Applikatorschwamm des gleichen Herstellers, es ist aber auch natürlich möglich, einen handelsüblichen Haushaltsschwamm zu verwenden. Das Auspolieren kann wahlweise mit einer Poliermaschine oder einem weichen Tuch erfolgen, wir entschieden uns in unserem Test für die zweite Variante. Polierwatte sollte laut Hersteller nicht benutzt werden. Eine Tatsache hat uns bei der Behandlung unserer Fahrzeuge ganz besonders gut gefallen: das „SONAX XTREME BrilliantWax“ hinterlässt auf den Kunststoffteilen und auf Gummi kaum Spuren, die hässlichen weißen Rückstände, die sich sonst insbesondere auf dunklen Bereichen unschön bemerkbar machen, blieben praktisch aus. Das ersparte uns natürlich jede Menge Arbeit und verkürzte die Behandlungsdauer ganz deutlich, denn gerade die Beseitigung der oft sehr hartnäckigen Rückstände hält in der Regel lange auf. Kraftraubend und anstrengend war übrigens weder das Auftragen noch das Auspolieren. Trotzdem kam es gelegentlich zu einer Schlieren- oder Wolkenbildung, was vor allem dann der Fall war, wenn wir unsere Fahrzeuge bei starker Sonneneinstrahlung behandelten. Wir würden daher eine Anwendung im Schatten und bei nicht allzu hohen Temperaturen empfehlen. Die Schlieren und Wolken ließen sich aber recht schnell beseitigen: Einfach nur mit dem Tuch gleichmäßig und mit kreisenden Bewegungen immer wieder über den entsprechenden Bereich fahren, bis der dünne Film verschwunden ist. Außerdem ist es ratsam, in einem Arbeitsgang immer zusammenhängende Bauteile zu behandeln, also beispielsweise die komplette Motorhaube oder auch das Dach. Abgesehen von diesem kleinen Kritikpunkt gab es jedoch bei der Handhabung nichts zu bemängeln.

Polier- und Reinigungswirkung
Hier hält der Name eindeutig, was er verspricht, denn das Ergebnis unseres Tests fiel tatsächlich „brillant“ aus. Der Lack bei allen beteiligten Fahrzeugen glänzte wie neu und wirkte vollkommen glatt und ebenmäßig. Unsere anschließenden Testfahrten bei leichtem Regen bewiesen zudem, dass der Abperleffekt mehr als nur ein Werbeversprechen ist. Die Regentropfen „prallten“ sofort vom Lack ab und konnten überhaupt nicht erst eintrocknen. Als später die Sonne wieder zum Vorschein kam, glänzten und strahlten die Autos genauso wie unmittelbar nach der Anwendung. Und noch eine Tatsache begeisterte uns: Insekten blieben zwar in den meisten Fällen zunächst einmal am Lack haften, fielen dann aber sehr schnell und ganz von selbst ab. Spätestens nach dem nächsten kleinen Regenguss waren die unschönen Hinterlassenschaften dann ohne Rückstände verschwunden. Das Gleiche galt übrigens auch für Vogelkot. Dennoch müssen wir erwähnen, dass es sich bei unseren Testfahrzeugen diesmal fast ausschließlich um relativ neue Autos handelte, die nur wenige Schadstellen hatten. Nur ein älteres Fahrzeug gehörte dazu: Hier müssen wir leider sagen, dass Kratzer oder verwitterte Stellen nach der Anwendung nicht unsichtbar wurden. Grundsätzlich eignet sich das Wachs „SONAX XTREME BrilliantWax 1 Hybrid NPT“ in erster Linie also für neue oder bereits mit Politur vorbehandelte Lacke. Bei einem matten oder stark verwitterten Lack konnte das Produkt jedoch nicht wirklich überzeugen. Da der Hersteller darauf aber hinweist, soll dies kein echter Minuspunkt sein.

Haltbarkeit
Die Haltbarkeit dieses Produktes ist wirklich ausgezeichnet. Selbst nach rund drei Monaten war der Abperleffekt noch genauso vorhanden wie in den ersten Tagen nach der Behandlung. Auch Glanz und Farbintensivität hatten zu diesem Zeitpunkt noch nicht nachgelassen. Wir gehen daher davon aus, dass zwei Anwendungen pro Jahr (Frühling und Herbst) ausreichen sollten.

Vorteile
+ Angenehme Konsistenz und frei von Schleifmittelanteilen
+ Sehr ergiebig
+ Keine Rückstände auf Gummi oder Kunststoffteilen
+ Leichte und problemlose Anwendung
+ Neuere Fahrzeuge präsentierten sich nach der Behandlung sehr glänzend und farbintensiv.
+ Auffallend lange Haltbarkeit

Nachteile
– Gelegentlich Schlieren- oder Wolkenbildung
– Bei mattem oder verwittertem Lack sollten die Fahrzeuge zunächst vorbehandelt werden.

Fazit
Wer ein relativ neuwertiges Fahrzeug ohne große Schadstellen hat, wird das „SONAX XTREME Brilliant Wax 1 Hybrid“ lieben, denn es ist einfach in der Handhabung, sorgt für erstklassige Ergebnisse und überzeugte uns durch eine lange Haltbarkeit. Für matte, ältere und verwitterte Lacke ist es ohne Vorbehandlung jedoch nicht geeignet. Bei sparsamer Verwendung (empfohlen) ist das Wachs extrem ergiebig, so dass die Anschaffung auf jeden Fall lohnt. Der gelegentlichen Wolken- und Schlierenbildung konnten wir entgegenwirken, indem wir die betroffenen Stellen besonders sorgfältig polierten. Insgesamt bietet dieses Produkt also ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und erhält daher völlig zu Recht die Note 4.

Similar Posts