Aktuelle Testberichte

Platinum Ultimate Care im Vergleich

Platinum Ultimate Care im TestDas Autopflegeset Platinum Ultimate Care soll eine optimale Rundumpflege für jedes Fahrzeug sein und unter anderem für einen mehrere Monate anhaltenden Schutz des Lacks sorgen. Wir haben in unseren Test gleich mehrere Autos einbezogen und wollten wissen, ob die Produkte wirklich halten, was die Werbung verspricht.


Verpackung und Lieferumfang
Zum Lieferumfang gehören vier verschiedene Produkte: „Ultimate Care“ (500 Milliliter) für den Lack, „Ultimate Clean“ (100 Milliliter) für den Innenbereich, „Ultimate Protect“ (100 Milliliter) für die Windschutzscheibe sowie ein Mikrofasertuch. Alle Teile waren ordentlich und sicher verpackt.
41NE1Krw35L
Handhabung & Verarbeitung
Aus der Produktbeschreibung erfuhren wir zunächst, dass wir für eine umfassende Reinigung und Pflege unserer Fahrzeuge nicht einen Tropfen Wasser benötigen würden. Wir waren gespannt, ob dieses Versprechen den Tatsachen entspricht, und begannen sogleich mit der Arbeit. Unsere Testfahrzeuge standen vorher mehrere Tage bei nasser Witterung draußen und wurden vor der Reinigung über einen durchweichten Feldweg gesteuert. Dementsprechend sahen sie dann natürlich auch aus. Zuerst sprühen wir eine ordentliche Portion „Ultimate Care“ auf den Lack und nahmen das beiliegende Mikrofasertuch zur Hand. Es besteht aus einem Polyester-Polyamid-Gemisch und fühlte sich angenehm soft an.
31CVwUcDqZL
Schon nach wenigen Sekunden war das Tuch komplett verschmutzt und nahezu nicht mehr zu gebrauchen. Aber wie auswaschen, wenn ja kein Tropfen Wasser benutzt werden soll? Wir entschlossen uns zu einer anderen Taktik und spritzten unsere Autos erst einmal grob mit einem Wasserschlauch ab, um zumindest den schlimmsten Schmutz zu beseitigen. Dann nahmen wir ein neues (ungebrauchtes) Tuch und wiederholten die Anwendung. Und siehe da: Diesmal hatten wir wesentlich mehr Glück, denn die verbliebenen Verunreinigungen ließen sich mit „Ultimate Care“ ganz leicht, gründlich und ohne Kraftaufwand entfernen. Anschließend nutzten wir „Ultimate Clean“ für den Innenbereich unserer Fahrzeuge. Die Handhabung war sehr einfach, allerdings hätte die Flasche durchaus etwas größer sein können, denn 100 Millimeter reichen nur für wenige Anwendungen. „Ultimate Protect“ für die Windschutzscheibe war dagegen etwas sparsamer in der Anwendung. Hier empfehlen wir aber dringend, das Mittel nicht bei Sonnenschein oder hohen Außentemperaturen aufzutragen, da sich sonst leicht Schlieren und Streifen bilden. Die Verarbeitung aller Produkte erschien uns hochwertig und auch ökologisch akzeptabel. Kein beißender Geruch nach aggressiven Chemikalien stieg uns in die Nase, die einzelnen Mittel verströmen einen dezenten und nicht unangenehmen Duft.

Polier- und Reinigungswirkung
Auf den ersten Blick hinterließen alle behandelten Fahrzeugteile einen einwandfrei sauberen und glänzenden Eindruck. Wir wollten jedoch auch wissen, wie lange die Wirkung anhält, und haben unsere Testfahrzeuge erst einmal für etwa zwei Wochen in den alltäglichen Straßenverkehr entlassen. Anschließend unterzogen wir sie noch einmal einer kritischen Überprüfung. Beginnen wir beim Lack: Er besaß noch immer einen gewissen Glanz, auch wenn mittlerweile natürlich wieder einige Verunreinigungen vorhanden waren. Erstaunlichweise schien der Abperleffekt tatsächlich zu funktionieren, denn Rückstände der vergangenen Regenschauer waren kaum zu erkennen, obwohl das Wetter im entsprechenden Zeitraum relativ nass und unbeständig war. Und noch ein Aspekt fiel uns auf: Vogelkot hatte auf der spiegelglatten Lackoberfläche kaum Halt und bröckelte bereits durch ein leichtes Antippen komplett ab. Anschließend mussten wir lediglich einen kleinen zurückgebliebenen Fleck beseitigen. Das Gleiche galt für einige Schlammspritzer, auch sie rutschten quasi selbstständig vom Lack, da die Versiegelung der Mikroporen scheinbar wirklich einwandfrei funktionierte. Den Abperleffekt auf der Windschutzscheibe stufen wir allerdings nur als mittelmäßig ein, denn die Scheibe sah nach den zwei Wochen wieder recht mitgenommen aus.
416fUXVsagL
Haltbarkeit
Nachdem wir die erste Nachprüfung nach etwa zwei Wochen vornahmen, überprüften wir das Ergebnis nach weiteren sechs Wochen noch einmal. Seit unserer gründlichen Behandlung mit den Platinum-Produkten waren nun also insgesamt zwei Monate vergangenen. Jetzt ließ die Wirkung jedoch stark zu wünschen übrig, eine umfangreiche Nachbehandlung wäre zu diesem Zeitpunkt also angebracht. Dennoch hat uns der schützende Effekt der Produkte insgesamt positiv überrascht, vor allem das Mittel „Ultimate Care“ überzeugte durch eine nachhaltige und relativ lange andauernde Wirkung, was bei vergleichbaren Produkten anderer Hersteller nicht immer der Fall ist.
31TTlIilPAL
Vorteile:
+ Praktisches Allrounder-Set für das gesamte Fahrzeug
+ Einfache Handhandhabung, bei starker Verschmutzung empfiehlt sich aber Vorbehandlung mit dem Hochdruckreiniger.
+ „Ultimate Care“ versiegelt den Lack sehr effektiv, so dass Schmutz keinen Halt findet.
+ „Ultimate Clean“ und „Ultimate Protect“ liefern zufriedenstellende Ergebnisse.
+ Relativ lang anhaltende Wirkung
+ Hochwertiges Mikrofasertuch inklusive

Nachteile
– Nur mittelmäßiger Abperleffekt auf der Windschutzscheibe
31r82Qpg+9L
Fazit
Auch wenn das Autopflegeset Platinum Ultimate Care sicherlich kein Wundermittel ist, uns konnte es bis auf einige minimale Abstriche absolut überzeugen. Wer auf einen spiegelglatten, glänzenden und anhaltend sauberen Lack Wert legt, kommt um dieses Produkt kaum herum, denn gerade sonst so hartnäckige Verunreinigungen wie Vogel- oder Insektenkot haben hier nahezu keine Chance. Natürlich ist das Set nicht ganz günstig, dennoch hält es im Großen und Ganzen, was es verspricht. Außerdem bekommt der Verbraucher ja auch gleich vier verschiedene Produkte für sein Geld, hier müssen also nicht mühselig unterschiedliche Artikel für die verschiedenen Einsatzbereiche zusammengesucht werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen wir daher als angemessen und gut an, und da auch ansonsten fast alles stimmte, geben wir hier gerne vier Punkte.

Similar Posts