Aktuelle Testberichte

Dr. Wack A1 Speed Wax Plus 3 im Vergleich

Dr. Wack A1 Speed Wax Plus 3 im TestFür das „Dr. Wack A1 Speed Wax Plus 3“ wurde die sogenannte „CARNAUBA BOOSTER-TECHNOLOGIE“ verwendet, die angeblich für noch mehr Glanz, eine verbesserte Farbtiefe und für einen besonders lang anhaltenden Schutz sorgen soll. Wir wollten uns von der Qualität selbst überzeugen und haben das Produkt getestet.


Verpackung und Lieferumfang
Das A1 Speed Wax Plus 3 wurde in einer stabilen Schachtel und zusammen mit einem Spezialschwamm geliefert. Die Flüssigkeit befand sich in einer Flasche mit einem Fassungsvermögen von 500 Millilitern.

Handhabung & Verarbeitung
Bei dem Pflegeprodukt handelt es sich um eine weiße geschmeidige Flüssigkeit, die nur einen dezenten Geruch verströmt. Gemäß Empfehlung des Herstellers reinigten wir zunächst alle Testfahrzeuge sehr gründlich und lederten sie dann anschließend ab. Wichtig: Ist der Lack eines Autos besonders zerkratzt oder verwittert, sollte er vor der Anwendung mit einer entsprechenden Politur behandelt werden. Bei neueren oder weitestgehend unbeschädigten Lacken ist dies jedoch nicht erforderlich. Nachdem wir zwei Fahrzeuge sorgfältig vorbehandelt hatten und auch die übrigen Autos sauber waren, schüttelten wir die Flasche mit der Flüssigkeit gut durch, um sie dann mit dem beiliegenden Spezialschwamm auf den Lack aufzutragen. Dieser hätte unserer Meinung nach jedoch ein wenig größer sein können, denn gerade für kräftigere Männerhände fällt er ein wenig sehr klein aus. Der Lack muss unbedingt trocken und relativ kühl sein, das Auto sollte also auf keinen Fall in der prallen Sonne stehen. Wir achteten darauf, die Flüssigkeit entsprechend den Anwendungshinweisen nur sehr dünn, dafür aber sehr gleichmäßig aufzutragen.

81mUw0L7A0L._SL1500_
Eine besonders optimale Gleichmäßigkeit wurde übrigens dann erzielt, wenn wir in Etappen gearbeitet hatten, das heißt, wir behandelten zunächst das Dach, dann die komplette Motorhaube und zum Schluss den hinteren Teil und die seitlichen Bereiche. Anschließend musste die Flüssigkeit eine kurze Zeit eintrocknen. Ein Zeitraum von zehn Minuten bis zu einer Viertelstunde reicht übrigens vollkommen aus. Zum Auspolieren benutzten wir ein großes Baumwolltuch. Der Hersteller weist diesbezüglich darauf hin, dass das Tuch während des Poliervorgangs idealerweise mehrmals gewendet werden sollte, woran wir uns auch penibel hielten. Tipp: Wer kein Baumwolltuch zur Hand hat, kann auch ein ausgedientes Frotteehandtuch nehmen, von Watte rät der Hersteller dagegen ab. Wichtig ist, dass der Lappen oder das Tuch einwandfrei sauber ist. Das Auspolieren funktionierte erfreulich einfach und fast vollkommen ohne Kraftaufwand. Im Prinzip mussten wir unsere Fahrzeuge nämlich nur „entstauben“, da die Flüssigkeit sehr stark eintrocknete. Auf den Kunststoffteilen blieben glücklicherweise nur sehr wenige Rückstände zurück, die sich auch leicht entfernen ließen. In puncto Handhabung überzeugte „Dr. Wack A1 Speed Wax Plus 3“ also auf jeden Fall: Aber wie sah das Endergebnis aus?
61th2-R67-L._SL1200_

Polier- und Reinigungswirkung
Nach dem Auspolieren präsentierten sich unsere Testfahrzeuge wieder in einem ganz ungewohnten strahlenden Glanz. Wir konnten keinerlei Schlieren, Wolken oder Streifen feststellen und waren begeistert, wie intensiv die unterschiedlichen Farben unserer Autos plötzlich wieder wirkten. Der Lack glänzte sogar so stark, dass wir ihn problemlos als Spiegel benutzen konnten, und verwandelte unsere bisher eher tristen Alltagsfahrzeuge in echte Hingucker. Trotzdem waren wir mit unserem Test noch nicht fertig, denn wir wollten ja auch wissen, wie es um die versprochene Schutzwirkung bestellt war. Auch diesmal wurden wir wieder keineswegs enttäuscht, Leitungswasser und Regentropfen perlten sofort und rückstandslos ab, eventuelle Verschmutzungen durch Insekten, Vögel, Blütenpollen und Staub fanden erst gar keinen richtigen Halt auf dem Lack. Insgesamt also ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis!
81hL8rirWgL._SL1500_
Haltbarkeit
Unsere erste Kontrolle fand nach rund zwei Wochen statt und fiel hervorragend aus, noch immer besaßen die Fahrzeuglacke einen perfekten Schutz vor Witterungs- und Umwelteinflüssen. Weitere vier Wochen später das gleiche Resultat, so dass wir auf die „Endabnahme“, die drei Monate nach der Erstbehandlung stattfinden sollte, sehr gespannt waren. Es zeigte sich, dass Regentropfen noch immer sofort und rückstandslos abperlten, eventueller vorhandener Schmutz ließ sich auch jetzt noch leicht entfernen, obwohl die Oberfläche nicht mehr ganz so glatt war wie am Anfang. Trotzdem waren wir in puncto Haltbarkeit sehr zufrieden, zumal der Flascheninhalt für mindestens eine weitere Anwendung problemlos ausreicht. Von der Geld-zurück-Garantie, die der Hersteller auch bei diesem Produkt wieder einräumt, mussten wir daher nicht Gebrauch machen.
91f6ryaG9HL._SL1500_
Vorteile
+ Unkomplizierte und schnelle Anwendung
+ Kaum Rückstände auf Kunststoffteilen
+ Wird nur dünn aufgetragen, daher sehr ergiebig
+ Inklusive Spezialschwamm zum Auftragen
+ Sehr guter Glanzeffekt und intensive Farben
+ Lange anhaltender Schutzeffekt

Nachteile
– Beiliegender Schwamm könnte ein wenig größer sein.
– Fahrzeuge mit Lackschäden müssen vorbehandelt werden.
91e8CqpsPXL._SL1500_
Fazit
„A1 Speed Wax Plus 3“ ist ein Produkt, das uns wirklich vollkommen überzeugt hat. Die diversen Nebensächlichkeiten, wie beispielsweise ein unter Umständen zu kleiner Schwamm, sind keine gravierenden Kritikpunkte, und dass Fahrzeuge mit Lackschäden grundsätzlich vorbehandelt werden müssen, ist sicherlich ohnehin eine Selbstverständlichkeit. Das brillante Ergebnis drängt die minimalen Schwächen daher völlig in den Hintergrund, zumal das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt ausgezeichnet ist. Die lange Haltbarkeit und die sparsame Anwendung, die eine hohe Ergiebigkeit garantiert, sind weitere Punkte, die uns extrem positiv auffielen. Dieses Produkt hat daher auch die Bestnote 5 verdient.


Similar Posts